Wieder ein später Treffer

DJK Don Bosco Bamberg – SV Weichendorf   1:1 (1:0)

Anpfiff 16.00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Wildensorg, eine für diese Jahreszeit eher ungewöhnliche Uhrzeit für ein Fussballspiel, dementsprechend fand es unter Flutlicht statt. Weichendorf war zu Beginn des Spieles recht aktiv und versuchte das Geschehen zu diktieren. Nach zehn Minuten war dieses Vorgehen allesdings zu Ende und die Hausherren ließen Ball und Gegner laufen. Die junge DJK-Truppe zeigte viel Ballsicherheit und gute Laufarbeit. In dieser frühen Phase des Spieles hatten sie gefühlte 85% Ballbesitz und kamen zu Torabschlüssen, die aber von Keeper Johannes Schuler vereitelt werden konnten. Die völlig verdiente Führung gelang den Grün/Gelben in der 24. Spielminute. Sie kombinierten sich sehenswert bis in den Weichendorfer Strafraum durch, wo Simon Spindler letztendlich problemlos einschieben konnte. Nicht nur in dieser Szene boten die Drozd-Mannen nur Geleitschutz, waren zu weit vom Gegenspieler weg und kamen einfach nicht in die Zweikämpfe.

So ging es mit dem hochverdienten 1:0 in die Pause.

Zehn Minuten waren in der zweiten Halbzeit gespielt, da flog der DJK Spieler Zhgenti wegen wiederholten Foulspiel mit Gelb/Rot vom Platz.

Jetzt versuchten die Weichendorfer Druck nach vorne zu entwickeln, richtig gute Torchancen blieben aber aus.

Die Serie von 13 ungeschlagenen Spielen drohte ein Ende zu finden, doch es gibt ja noch die Nachspielzeit.

Nach einem Eckball rauschte am zweiten Pfosten Florian Baumgärtner heran und rettete seiner Mannschaft den wichtigen Auswärtspunkt. In der Schlussminute musste der Weichendorfer Schlussmann Johannes Schuler nochmal Kopf und Kragen riskieren. Bei seiner Rettungstat prallte er mit DJK Spieler Höfer zusammen. Zum Glück ging es glimpflicher aus, als es zunächst aussah. Höfer blieb unverletzt und Schuler brach sich ein Stück Zahn ab, der am Montag wieder repariert werden konnte.

Wieder gelang ein Last-Minute-Treffer. Hoffen wir mal, dass wir das Glück nicht so langsam überstrapazieren.

 

Am kommenden Sonntag heißt es DERBYTIME.

Um 12 Uhr trifft der SV Weichendorf 2 auf den Tabellenführer und Nachbarn RSV Drosendorf und um 14 Uhr ist der SV Merkendorf 2 zu Gast bei der ersten Mannschaft.

Randnotiz: Die bisher einzige Niederlage dieser Saison gab es am zweiten Spieltag in der Richard Wagner Arena gegen eben diesen SV Merkendorf 2.

Thomas Baum

Abteilungsleiter Fußball

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.