SVW II stellt Favoriten ein Bein

Am heutigen Feiertag bekam es die Zweite des SVW mit dem Tabellendritten aus Neuhaus zu tun. Durch die Regenfälle in den letzten Tagen musste man auf den Nebenplatz ausweichen.

Der Gastgeber kam gut ins Spiel und man konnte den SC Neuhaus gut Paroli bieten. In der 15. Minute bekam die Heimmannschaft einen Freistoß aus 18 Meter, zentraler Position, zugesprochen. Christopher Müller zirkelte das Leder an den Querbalken, von dort aus sprang der Ball dem Torhüter an den Arm und zum 1:0 ins Tor. Die nächste größere Chance des Spiels entstand wieder aus einer Standardsituation um den 16er. Dieses Mal legte sich Murat Cümen den Ball zurecht und schoss ihn in Richtung linken Winkel, doch Stadter Könnte sensationell parieren.
In der 24. Minute dann der Ausgleich. Ein Klärungsversuch landete direkt vor den Füßen des Gästestürmers Krug, der innerhalb des 16ers einschieben konnten. Ein vermeidbarer Gegentreffer. Außer eines weiteren Freistoßes, den Cümen knapp über die Latte setzte, passierte nicht mehr viel und so wurde mit einem 1:1 Unentschieden die Seiten gewechselt.

In der 47. Minute dann die Führung der Gäste. Nach einer Freistoßflanke säbelte ein Weichendorfer Abwehrspieler unbedrängt über den Ball, am zweiten Pfosten lauerte der an diesem Tag starke Krug und verwandelte zum 1:2. Wieder Kategorie vermeidbar.
Nun entwickelte sich ein Kampfspiel und man merkte unseren Jungs an, dass sie sich nicht geschlagen geben wollten. In der 66. Minute dann wohl der schönste Spielzug des gesamten Spiels. Im Mittelfeld kombinierten sich Cümen, Pickel und Glass durch. Letzterer steckte die Kugel auf den nimmermüden Müller, welcher eiskalt zum 2:2 vollendete. Jetzt übernahm der SCN das Zepter, was auch drei verletzungsbedingten Wechseln bei den Gastgebern geschuldet war. Durch den Willen, das Spiel nicht verlieren zu wollen und einem überragenden Reflex des seit Wochen stark spielenden Heimkeepers Beck in der Nachspielzeit sicherte man sich verdient einen Punkt gegen einen Aufstiegskandidaten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.