Hürde Zeckendorf genommen

FV Zeckendorf 2 – SV Weichendorf 2 1:4 (0:2)

Beim letzten Auswärtsspiel gewann unsere Zweite letztendlich völlig verdient mit 4:1 und
steht nun mit mehr als einem Bein als MEISTER fest.
Am Samstag steht mit der Zweiten des SC Unteroberndorf eine mehr als machbare Aufgabe bevor.
Beim FV Zeckendorf, der in der Hinrunde mit 3:0 gegen uns gewann, begann der SVW konzentriert und offensiv.
Nach nur sechs Minuten stand es auch schon 0:1. Ein langer Abschlag von Torhüter Gonzalez wurde von der
Abwehr zu kurz geklärt, Marco Pickel lauerte auf den zweiten Ball, den er aus gut 22 Metern volley abfasste.
Die Kugel flog, über den am Fünfer stehenden Zeckendorfer Keeper, und schlug im Kasten ein.
In der Folgezeit hatten auch die Hausherren mehere Möglichkeiten. In dieser Phase hatte der SVW Glück, dass der
Ausgleich nicht fiel. Und vor dem gegnerischen Tor zeigten sich unsere Jungs eiskalt.
Wieder bereitete Alexander Gonzalez mit einem Abschlag das zweite Tor vor. Adressant diesmal Philipp Gaber, der
auf der linken Angriffseite alle überlief und dann den Ball noch überlegt ins lange Eck schlenzte.
Als direkt nach Wiederanpfiff Fabian Konrad auf 3:0 erhöhte, stand der Sieg fest. Prima rausgespielt der Treffer, dem ein
super Doppelpass zwischen dem Torschützen und Marco Pickel vorrausging. Zwanzig Minuten vor dem Ende staubte
Gedeon Kemdjo nach einem Torwartfehler zum 4:0 ab.
Den Ehrentreffer für die Hausherren erzielte Zeis per Foulelfmeter.
Freuen wir uns auf den letzten Spieltag und hoffentlich, ach was, mit Sicherheit auf den MEISTERTITEL.

Thomas Baum

Abteilungsleiter Fußball

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.