Leistungsgerechtes Unentschieden

Am heutigen Sonntag musste unsere „Zweite“ in Stadelhofen antreten. Von Beginn an entwickelte sich eine kampfbetonte, aber jederzeit faire, Begegnung, in der die Platzverhältnisse ihr Übriges dazu beisteuerten. Chancen waren auf beiden Seiten Mangelware. Ein Kopfball der Heimelf ,der einen Meter am Weichendorfer Tor vorbeistrich war schon die nennenswerteste Chance in der kompletten ersten Hälfte. Die kämpferische Leistung jedoch war von beiden Mannschaften ansprechend. So wechselte man mit einem ereignislosen 0:0 die Seiten.
In der zweiten Hälfte kam der SVW immer besser ins Spiel, ohne jedoch gefährlich vor dem Heimtor aufzutauchen. So langsam kam bei den wenigen Zuschauern der Gedanke auf, dass hier heute kein Tor fallen wird, bis zu 54. Minute, als der gute Schiedsrichter Schneider zu Recht einen Elfmeter für den Gastgeber pfiff. Christian Lampel ließ sich nicht lange bitten und verwandelte sicher zum 1:0.
In der 70. Minute dann die große Chance zum Ausgleich. Daniel Wassmann nahm sich ein Herz und zog aus gut 25 Metern ab. Torhüter Spörlein konnte nur nach vorne abprallen lassen, doch keiner der Gästestürmer reagierte um den lange freiliegenden Ball im Tor zu versenken. Minute um Minute verstrich. Nun löste man die 4er-Kette auf um mehr Druck auf das Stadelhofener Tor entwickeln zu können. In der 87. Minute belohnte sich die immer an sich glaubende Mannschaft tatsächlich noch mit dem Ausgleich. Daniel Wassmann brachte einen Freistoß in den 16er und ein Abwehrspieler konnte nur noch durch ein Handspiel verhindern, dass das Spielgerät zum freistehenden Markus Hess gelangte. Auch dieser Pfiff vollkommen richtig. Daniel Hartmann verwandelte souverän zum 1:1 Endstand.
Fazit: Ein spielerischer Leckerbissen war diese Begegnung bestimmt nicht. Aber in Stadelhofen, die extrem Heimstark sind (z.B. 3:1 Sieg gegen Stechendorf), muss man erstmal – und das nach Rückstand – einen Punkt holen. Die Einstellung und die kämpferische Leistung machen Mut für die nächsten Aufgaben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.