FVZ erweist sich als harter Brocken

FV Zeckendorf – SV Weichendorf 0:2 (0:2)
Zwei verschiedene Hälften sahen die zahlreichen Zuschauer beim Aufeinandertreffen der beiden Teams
am Fusse der Giechburg. Die Hausherren begannen euphorisch und drückten aufs Tempo.
Der SVW zeigte sich durchaus beeindruckt und war eigentlich überhaupt nicht im Spiel.
Viel Glück hatten die Weichendorfer, als nach gut 15 Minuten, bei einem klaren Foul im Weichendorfer Strafraum,
der fällige Elfmeterpfiff, zu Gunsten der Hausherren, ausblieb. Zehn Minuten später erfolgte eine mindenstens
ebenso kuriose Schiedsrichterentscheidung. Tobias Mehler drang über die rechte Seite, begleitet von zwei Gegenspielern, in den Strafraum ein. Der Ball sprang in die Höhe und diesmal ertönte der Elfmeterpfiff.
Auch nach mehrmaliger Betrachtung des Videos auf der ANPFIFF-Seite, konnte die Rechtfertigung dieser
Entscheidung (Handspiel), nicht vollständig aufgeklärt werden.
Dem SV Weichendorf war es egal und Michael Schrüfer verwandelte den Strafstoß gewohnt sicher zur
1:0 Führung für die Roten. Glück gehört halt auch mal dazu.
Ziemlich genau wieder nur zehn Minuten später, gab es Eckball für Weichendorf. Am ersten Pfosten verlängerte
Fabian Betz den Ball und am zweiten Pfosten rauschte Florian Baumgärtner heran und drückte das Leder
zum 0:2 über die Linie. Hier bewies er „Näschen“, selbige brach er sich kurz vor der Pause, als ihm im
Luftkampf ein Ellenbogen traf – Gute Besserung Baumi.
Mit dem sicheren Vorsprung im Rücken zeigte sich der SV Weichendorf, in Durchgang zwei, stark verbessert.
Nun lief der Ball und man konnte sich endlich Torchancen erarbeiten. Die gab es nun im Überfluss.
Erst verpasste Oli Ohland nach einer Ecke aus maximal zwei Meter und Fabian Betz traf aus acht Metern nicht das verwaiste Tor, sondern nur das Aussennetz. Von den Hausherren kam eigentlich gar nichts mehr, lediglich
in der Schlussphase rettete Schlussmann Johannes Schuler zweimal gegen den besten Zeckendorfer
Matthias Schmelzer.
So verdiente sich der SVW aufgrund der zweiten Halbzeit den Sieg und hat es zum Saisonfinale immer noch
selbst in der Hand, den zweiten Platz und somit die Teilnahme an der Aufstiegsrelegation zu erreichen.
AUF GEHT´S JUNGS – NOCH 90 MINUTEN.

Thomas Baum

Abteilungsleiter Fußball

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.