Alle Treffer von der Bank

SV Weichendorf – DJK Teuchatz 3:1 (1:1)
Nachdem der Rückstand vor dem Spiel nur noch zwei Punkte auf den Relegationsplatz betrug, nahmen sich die Mannen um Trainer Manfred Drozd viel für die Partie gegen Teuchatz vor. Doch manchmal schlägt sich Motivation
eben auch in Nervosität um, vor allem, wenn der Gast mit der ersten Aktion in Führung geht.
Michael Haas war es, der nach nur acht Minuten, eine Flanke von der rechten Seite zum 0:1 für die DJK Teuchatz verwertete. Da zeigte sich die Weichendorfer Truppe sichtlich beeindruckt und kam nicht zwingend in die Partie. Vor allem spielerisch lief nicht viel zusammen und somit blieben Torchancen fast gänzlich aus. Auf der Gegenseite war es Fabian Stöcklein, der das 0:2 auf dem Schlappen hatte, zum Glück aber scheiterte.
Nach einer guten halben Stunde wurde es Trainer Manni Drozd zu bunt, er stellte um und bewies ein glückliches Händchen. Tom Schlierf, gerade eingewechselt jagte einen Ball hinterher, den der Gasteschlussmann am Fuss hatte. Beim Versuch das Leder lange nach vorne zu schlagen, traf er den Hinterkopf von Tom Schlierf. Zunächst schien der Ball aus gut 18 Metern am Tor vorbei zu gehen, doch hatte er so einen Effet, dass er plötzlich Richtung Tor drehte und zum 1:1 Ausgleich über die Linie rollte – Ein kurioses Treffer, den der Schütze selbst gar nicht realisierte und erst beim Jubeln darauf hingwiesen werden musste. So ging es dann auch zum Pausentee.
Nach dem Seitenwechsel versuchten die Hausherren das Spiel an sich zu reißen und den Erfolg zu erzwingen. Und an diesem Tag war das Glück halt eben mal auf Seite der Gastgeber. Nach einer guten Stunde gab es Freistoß für Weichendorf aus aussichtsreicher Position. Fabian Betz führte aus, der Keeper war im richtigen Eck, konnte das Leder aber nicht festhalten und so spritzte Tom Schlierf dazwischen und staubte zur 2:1 Führung ab.
Die Gäste vom Berg bleiben bis zum Schluss ebenbürtig, aber zwingende Torchancen konnte sie in Hälfte zwei eigentlich nicht verbuchen.
Die entgültigen Entscheidung fiel dann kurz vor Ende. Der eingewechselte Adrian Pfister bediente, den ebenfalls eingewechselten Daniel Hartmann, der mit Übersicht zum umjubelten 3:1 ins lange Eck abschliessen konnte.
So war der ersehnte Dreier unter Dach und Fach….
… und plötzlich steht man auf dem schon verloren geglaubten zweiten Tabellenplatz.
Geil Männer!!!

Thomas Baum

Abteilungsleiter Fußball

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.