Big Points

SV Weichendorf – DJK Don Bosco Bamberg 3         2:1 (1:1)
Betrachtet man die Ergebnisse der Konkurrenz, so kann man den gestrigen Dreier absolut als Big-Point´s bezeichnen. Die Gäste aus Wildensorg waren, wie auch schon im Hinspiel, schwer zu bespielen.
Sie gehören technisch wie taktisch zu den stärksten Mannschaften der Liga.
Daher versuchte der SVW vom Start weg das Geschehen an sich zu reißen und verzeichnete schon in der ersten Minute den ersten Torschuss. Nach fünf Minuten gab es Eckball für den SVW. Der Ball kam auf den aufgerückten Oliver Ohland, der aufgrund seiner Freiheit im gegnerischen Strafraum wohl zu sehr erschrak, wußte nicht ob er den Fuss oder den Kopf nehmen sollte, so kam eine unglückliche Mischung dabei heraus und der Ball flog weit vorbei.
Nur kurz darauf erneut Eckstoß für den SVW. Bei Standards hatten die Gäste immer wieder Probleme in der Abwehr. So auch in Minute acht. Wieder kam Oliver Ohland kam zum Kopfball, der Torhüter klärte nach vorne, wo sich zwei Abwehrspieler nicht einig waren, Florian Baumgärtner spritzte dazwischen und drosch das Leder zum 1:0 in die Maschen. Da war sie, die erhoffte frühe Führung. Doch im Anschluss an den Treffer schaltete der SVW ab und machte zu wenig. Die DJK kam besser ins Spiel und in der 25. Minute auch zum Ausgleich. Oliver Ohland spielte den Ball dem Torschützen Felix Höfer, 25 Metern vor dem Weichendorfer Gehäuse, genau in die Füße, dieser lief auf Schlussmann Johannes Schuler zu und verwandelte zum 1:1.
Bis zur Pause war es ein ausgeglichenes Match. Direkt nach dem Seitenwechsel ergriffen die Hausherren wieder entschlossen die Initiative. Christian Schrüfer hebelte mit seinem Pass die ganze DJK-Kette aus und Fabian Betz war auf und davon, scheiterte allerdings am Gästekeeper. Nun war der SVW dominant und erspielte sich die Torchancen. Nach einer knappen Stunde wurde die Abwehr der Gäste von Michael Schrüfer mit einem langen Ball überspielt, diesmal setzte sich Fabian Betz im Zweikampf überragend durch und vollendete dann noch mit Übersicht zur 2:1 Führung. In der Folgezeit wollte der SVW die Entscheidung. Nach einer Ecke verpasste Oli Ohland am zweiten Pfosten um einen Schritt. Nach einem Kopfball eines Weichendorfers kratzte der DJK Keeper das Leder von der Linie und Fabian Betz scheiterte nach Doppelpass mit Tobias Mößner gleich zweimal. Die Gäste hatten während der gesamten zweiten Hälfte keine nenneswerte Torchance, so das es beim knappen, aber auf jedenfall verdienten 2:1 Heimerfolg für den SV Weichendorf blieb.
Ein herzlicher Gruß geht an die „Radler-Truppe“ der DJK-Fans, die noch einige Zeit bei uns und mit uns verweilten – Schö wor´s

Thomas Baum

Abteilungsleiter Fußball

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.