Noch Luft nach oben

SG Stadelhofen 2 – SV Weichendorf 2     0:4 (0:3)
Im ersten Punktspiel kam unsere Zweite zu einem standesgemäßen 4:0 Erfolg beim
Tabellenschlusslicht Stadelhofen. Trotz des Sieger war noch vieles Stückwerk und verbesserungsfähig.
Natürlich war der Nebenplatz schwer bespielbar und der Sieg war nie gefährdet, aber der
Anspruch der Weichendorfer Zweite liegt natürlich höher. Und dann war da noch Stenglein, der
Keeper der Hausherren, der einen Sahnetag erwischte und fast alles, was auf seinen Kasten kam.
Es dauerte bis zur 24. Minute, ehe Gedeon Kemdo dien SVW in Führung brachte. Philipp Gaber
spielte sich gekonnt durch, leitete weiter auf Tobias Mößner, der zum Torschützen durchstecken konnte.
Beim 0:2 bediente Philipp Gaber abermals Tobias Mößner, der diesmal selbst der Abschluss kam und
erhöhte. Noch vor der Pause – langer Einwurf durch Andi Tragenkranz, ein Abwehrspieler der
Heimelf verlängerte ungewollt auf Gedeon Kemdjo. der freistehend mühelos zum 0:3 einschieben konnte.
Nach der Pause verflachte das Spiel zusehends. Stadelhofen konnte nicht, Weichendorf wollte nicht mehr.
Die Aktionen nach vorne wurden nicht konsequent ausgespielt. Lediglich ein Treffer sollte noch fallen.
Als ein Stadelhofener den Ball in der eigenen Abwehr vertändelte, war Gedeon Kemdjo zur Stelle und
markierte seinen dritten Treffer an diesem Tage und somit auch seinen 15. Saisontreffer.
Mit diesem Sieg ist man nun Spiel- und Punktgleich mit dem SV Geisfeld an der Tabellenspitze.

Thomas Baum

Abteilungsleiter Fußball

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.