Verdiente Niederlage

SV Weichendorf 2 – FC Eintracht Bamberg 3     1:3 (1:1)

Am Sonntag trafen die die Reserve des SV Weichendorf und die Dritte des FC Eintracht Bamberg aufeinander. Von Beginn an übernahmen die Hausherren das Geschehen und erarbeiteten sich einige Möglichkeiten. Es dauerte allerdings bis zur 22. Minute ehe der für den verletzten Weiß gekommene A. Pfister am langen Pfosten zum 1:0 abstauben konnte. Von den Violetten war bis dahin wenig zu sehen. Das änderte sich ab der 35. Minute, als nach einem Stellungsfehler in der Hausherrenabwehr Pauser einen Querpass seines Mitspielers nur noch einschieben brauchte. Ab diesem Zeitpunkt wirkte das Spiel der Einheimischen wie gelähmt. Daran änderte sich auch in der 2. Hälfte wenig. Die Bamberger waren ballsicherer, läuferisch ihren Gegenspielern überlegen und agierten aus einer stabilien Abwehr heraus. So vielen die beiden entscheidenden Tore in der 67. und 77. Minute nur folgerichtig. Ein katastrophales Abspiel ermöglichte eine 1 gegen 3 Situation, welche Spielertrainer Güntner eiskalt zum 1:2 abschloss. 10 Minuten später nutzte der gleiche Spieler erneut einen Fehler zum 1:3, was auch den Endstand bedeutete. Mit dieser Einstellung und Fehlern wird sich die Reserve des SVW schnell aus den oberen Tabellenrängen verabschieden. Bleibt nur zu hoffen, dass man gegen Zeckendorf die Fehler abstellt und wieder in die Spur findet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.